Handy Bild 0105Wir kamen gestern aus dem Urlaub zurück und wollten nur mal schnell ne Nudelbox beim Asiaten am Bahnhof kaufen, aber was muß ich da sehen: Echte Action am Bahnhof. Auf einem Rangiergleis zwischen Bahnhof und Boehringer-Gelände, waren Güterwagons aus einem Gleis gesprungen und große Container wurden mit einem riesigen Kran aus den umgefallenen Güterwagons geborgen.

Das war mal was ganz Neues. Sowas hat man bisher in Ingelheim noch nicht erlebt. Man spürte förmlich die Konzentration der Sicherungskräfte der Bundesbahn, die überall um dem Bahnhofsgelände aktiv waren. Ich muß zugeben, ich habe einen Moment gezögert ob ich Fotos machen soll, da ich die Sensationslust vieler Autofahrer, die bei einem Unfall extra langsam am Geschehen vorbeifahren, um möglichst viel „schaurige“ Details sehen zu können, vollkommen ablehne. Aber hier gab es weder Verletzte, noch schien sonst irgendetwas Schlimmes passiert zu sein.  Also habe ich auch ein paar Fotos gemacht. Wie ich nun heute, am folgenden Tag, in der Allgemeinen-Zeitung lese, war mein „gerade passierter“ Unfall bereits in der vergangenen Nacht gegen 1 Uhr passiert.

Was mich aber trotzdem sehr nachdenklich stimmt, war die Information der AZ, dass es sich bei dem Inhalt der Güterwagons, um den Erdaushub der Baustelle entlang der B428 handelt. Wenn der bei der Sanierung der alten Boehringer Deponien ausgebaggerte Erdaushub, mit soviel Aufwand und Vorsicht behandelt wird, kann er ja wohl nicht so harmlos sein, wie er immer wieder der Öffentlichkeit beschrieben wird?

Handy Bild 0106 Handy Bild 0107 Handy Bild 0100

2018 06 26 Frühlingsfest 1Die Kommerzienrat Boehringer-Anlage liegt an 362 Tagen des Jahres im Dornröschenschlaf. Nur einmal im Jahr, am Frühlings-Weinfest am Winzerkeller erwacht sie und mutiert zu einer wunderbaren Partylocation. Ich könnte kaum einen zweiten Platz in Ingelheim nennen, der für diese Veranstaltung auch nur ähnlich gut geeignet wäre, wie diese Parkanlage.

Schade ist nur, daß diese Grünanlage das restliche Jahr über von niemanden genutzt wird. Zugegeben, bis zum Winter dieses Jahrs, war die Anlage etwas in die Jahre gekommen. Die alten Bäume haben sich sehr ausgebreitet. Der Buchsbaumzünsler hat alle Buchsbäume zerstört. Der gesamte Eindruck des Parks war dunkel und feucht.

In diesem Winter aber wurde, nach einem Stadtratsbeschluss, die komplette Grünanlage „überarbeitet“. Es wurde ein großer Baum gefällt und viele Äste an den alten Bäumen entfernt. Hierdurch ist nun alles lichtdurchflutet und freundlich. Die öden Schotterbeete sind natürlich ein Ärgernis. Aber das ist nun mal der Preis, wenn zu stark gespart wird. Ich gebe zu, ich habe auch für Einsparungen in der Grünflächen-Pflege gestimmt, muß aber reumütig zugeben, so habe ich mir das nicht vorgestellt. Diese armseligen dürren Pflanzen in einem Schotterbeet. Das sollte doch noch einmal überdacht werden. 

2018 06 26 Frühlingsfest 2 2018 06 26 Frühlingsfest 3

2018 05 18 Einweihung Renate Wertheim Platz 001Das Zentrum der Stadt Ingelheim entwickelt sich rasant. Nicht nur neue Gebäude und Straßen, sondern auch Plätze entstehen. Gerade am letzten Wochenende (18.06.2018) wurde der neue Renate-Wertheim-Platz, zwischen Gymnasium und Mediathek, in einem Festakt eingeweiht. Aus meiner Sicht ist dieser Platz ein hervorragendes Beispiel, wie kleine Plätze modern und mit ansprechendem Grün gestaltet werden können. Das von einigen, aus meiner Sicht völlig zu Unrecht, immer wieder geforderte Grün in der Innenstadt von Ingelheim, wurde hier optisch sehr schön umgesetzt.

Ich bin glücklich darüber, dass ich die anderen Stadtratsfraktionen überzeugen konnte, dass wir anstelle der ursprünglich von Gartenplaner favorisierten Birken, Felsenbirnen gepflanzt haben. Birken sind für Allergiker ein Riesenproblem, da sie als stark allergieauslösend gelten. Felsenbirnen hingegen, haben eine ähnliche Wuchsform, lösen aber keinerlei Allergien aus. Wie mir eine Lehrerin aus dem angrenzenden Gymnasium in Nachhinein sagte, war sie äußerst glücklich über diese Entscheidung, da bereits jetzt schon im Frühjahr die Hälfte der Klassen mit Allergien kämpft. Hätten wir nun den Platz mit Birken bepflanzt, währen die Allergien der Schüler weiter verstärkt worden.

2018 05 18 Einweihung Renate Wertheim Platz 004 2018 05 18 Einweihung Renate Wertheim Platz 015 2018 05 18 Einweihung Renate Wertheim Platz 032
2018 05 18 Einweihung Renate Wertheim Platz 036 2018 05 18 Einweihung Renate Wertheim Platz 024

2018 05 18 Einweihung Renate Wertheim Platz 037

Gestern, am Sonntag, war ich mal wieder so richtig sauer auf die deutsche Bundesbahn. Strahlender Sonnenschein, super Wetter alles fährt mit dem Fahrrad oder geht zu Fuß um das herrliche Wetter zu genießen. Am kleinen Bahnübergang in Ingelheim West stehen sich die Radler und Fußgänger die Beine in den Bauch. Die Schranke ist zu, alle paar Minuten kommt mal ein Zug vorbei aber die Schranke bleibt geschlossen. Der Bundesbahnmitarbeiter, der die Schranke per Videokamera überwacht, bleibt eisern. Nichts zu machen. Einzelne Radfahrer verlieren die Nerven und fahren Richtung Gau-Algesheim, um dort über die Bahnbrücke zu fahren. Andere umgehen die Schranken und laufen einfach über die Gleise. Kein schönes Beispiel für Kinder. Aber es passiert immer wieder. Ich warte schon seit Jahren darauf das es mal zu einem Unfall kommt. Für mein Laienverständnis kann es nicht sein, dass man nachmittags zwischen 10 und 20 Minuten am geschlossenen Bahnübergang steht und nichts passiert. Ich bin echt am Überlegen, ob es nicht einmal angebracht wäre, Unterschriften zu sammeln und eine entsprechende Eingabe bei der Bundesbahn zu machen. Sobald der erste an diesem Bahnübergang überfahren wird, wird sich ganz schnell was ändern und niemand versteht, wie es zu diesem Unfall kommen konnte.  

2022 01 13 Neuer Elektrobus 001Heute habe ich den Ersten von acht bestellten Elektrobussen der Stadt #Ingelheim im Busbahnhof gesehen und ich muß sagen: Der sieht Bus sieht wirklich toll aus, zugegeben etwas futuristisch, aber absolut schick.

Vor ca. sechs Jahren (2016) wurde der #ÖPNV-Workshop der Stadt Ingelheim gegründet. Der Workshop bestand aus Mitgliedern der Stadtverwaltung, dem beauftragten Planungsbüro und jeweils zwei Vertretern aller politischen Parteien, die damals im Stadtrat vertreten waren. Hans-Richard Palmen und ich gehörten als Vertreter der #CDU diesem Arbeitskreis an.

In vielen Sitzungen wurde das neue #ÖPNV-Konzept der Stadt #Ingelheim immer weiterentwickelt. Das erste sichtbare Ergebnis war der neue Fahrplan der Stadtbusse, der im 2022 01 13 Neuer Elektrobus 003vorletzten Jahr eingesetzt wurde. Im Anschluss wurden begonnen alle Bushaltestellen nach aktuellem Stand der Technik umzurüsten. Der Bau von Bushäuschen ist momentan immer noch in Arbeit. Der letzte Baustein ist der Einsatz der #Elektrobusse. Ehrlich gestanden war ich lange Zeit sehr skeptisch, gleichzeitig alle Stadtbusse in Ingelheim auf Elektroantrieb umzustellen. Ob die Versprechen des Herstellers im Alltagsbetrieb nun wirklich gehalten werden, wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wenn die Busse im täglichen Einsatz sind.

2022 01 13 Neuer Elektrobus 006Unumwunden muss ich zugeben, dass ich schon ein bisschen stolz bin, aktiv an der Entwicklung unseres Stadtbusnetzes mitgearbeitet zu haben. Auch möchte ich unserer Bürgermeisterin Eveline Breyer ein dickes Lob aussprechen, die in diesen sechs Jahren den gesamten Prozess nicht nur geleitet, sondern auch durch alle anstehenden Ausschreibungen und Vergabeverfahren gebracht hat. #Beaury

 

2022 01 13 Neuer Elektrobus 002 2022 01 13 Neuer Elektrobus 005 2022 01 13 Neuer Elektrobus 007

Please publish modules in offcanvas position.